Maasholm
Ein idyllisches Kleinod zwischen Ostsee und Schlei

Gehe zu:

Aktuelle Position

Startseite

Bild: Bild: Bild: Bild:
 

Inhalt(de): Gildefest 2011

Gildefest in Maasholm: Tradition reicht bis 1880 zurück

Tradition, das beweisen die Festivitäten im Laufe eines Jahres, wird in der Gemeinde Maasholm groß geschrieben. Eine dieser Traditionen ist in mittlerweile abgeänderter Form das Gildefest, dessen Anfänge bis 1880 zurückreichen. 
Dazu gehörten wie eh und je drei Umzüge durchs Dorf: zu frühmorgendlicher Stunde, um die Bürger zu wecken, am frühen Nachmittag, um die Vorjahreskönige abzuholen und dann noch einmal am frühen Abend, um die neuen Könige nach Hause zu bringen. Den musikalischen Ton dabei gab der Maasholmer Spielmannszug an.

Im Mittelpunkt des Festgeschehens standen die Wettspiele auf dem Gildeplatz. Hier versammelten sich rund 180 kleine und große Wettkämpfer, die beim Werfen und Stechen der Ringe, beim Vogelpicken und beim Luftgewehrschießen gegeneinander antraten. Das Hallo war groß, die Stimmung gut - und auch Maasholms Bürgermeister Kay-Uwe Andresen mischte mit. Er ließ es sich nicht nehmen, beim Vogelpicken der Damen zu assistieren. Dabei hatte er immer einen flotten Spruch parat. Die Zuschauer feuerten die Wettkämpfer lautstark an.

Als zu guter Letzt, bevor bis weit in die Nacht hinein das Tanzbein geschwungen wurde, Gildemeister Thomas Mischke zur Königskür schritt, war die Spannung groß. Das Ringewerfen der fünf- bis zehnjährigen Mädchen hatte Johanna Doose aus Maasholm für sich entschieden. Ihr zur Seite steht als König dieser Altersgruppe Julius Sörnsen, ebenfalls aus Maasholm, als bester Ringstecher. Das Vogelpicken der elf- bis 16-jährigen Mädchen entschied Emmelie Johannsen aus dem holsteinischen Hasenkrug für sich - ihre Eltern stammen aus der Schleigemeinde. Ihr König und damit Bester im Vogelschießen ist Krino Heede aus dem in Niedersachsen gelegenen Mulsum. Das Vogelpicken der Frauen - es traten 49 an - entschied Urlauberin Sylvia Bierschenk aus Solingen für sich. Beim Vogelschießen der Männer mit 46 Teilnehmern hatte Marco Petersen aus Maasholm seine Nase ganz vorn. Bei allen Siegern und damit Maasholmer Hoheiten gab es strahlende Mienen und die feste Zusage, beim Gildefest 2012 wieder mit dabei zu sein.